Worthadd stellt mit Ignacius Reilly Derby-Dritten im Tschechischen Derby Gr.3 über 2400m.

Ignacius Reilly holt wieder Blacktype!

Da wäre für Ignacius Reilly auf deutlich mehr drin gewesen!

Stallions at The Irish National Stud.  Wednesday 24 May 2017.
WORTHADD (Dubawi – Wigman) photographed at the Irish National Stud on Wednesday 24 May 2017. Photo by Darren Tindale – The Image is Everything. Bronwen Healy and Darren Tindale Photography.

Das tschechische Derby in Prag wurde über die ganze Distanz eigentlich bis in die Zielgeraden von den beiden Nathaniel-Söhnen Angkor Vat und Pacific Hill bestimmt. Angkor Vat mache vorne, dicht gefolgt von Pacific Hill die Pace. Auf der Zielgeraden ging Pacific Hill dann nach idealen Rennverlauf leicht an Angkor Vat vorbei. Ignacius Reilly war bis in den Zieleinlauf des Rennens von seinem Reiter weit hinten im Feld gehalten worden. Als dieser in dann ein Zeichen gab, zog Ignacius Reilly gewaltig an, musste aber auch hier noch eine Störung, sowie ein aufwendiges Manöver hinnehmen. Dennoch war Ignacius Reilly im Endkampf eindeutig das schnellste Pferd und kam noch bis auf einen Kopf an Angkor Vat heran. Mit einer etwas anderen Taktik wäre für den Worthadd Sohn deutlich mehr an diesem Tag drin gewesen. Jetzt bleibt zu hoffen das Ignacius Reilly gesund bleibt! Dann wird er sicher in den kommenden Rennen für seinen Vater Worthadd ordentlich die Werbetrommel rühmen. Die 2000. Guineas hat er ja schon gewonnen.